top of page

Kampf der Frauen im Iran – für die Freiheit sterben?

Aktualisiert: 20. Okt. 2023

von Johanna (Q2)


Wer ist Jina Mahsa Amini?

Als Jina Mahsa Amini am 16.September 2022 ihr Leben verliert schaut die ganze Welt auf den Iran.

Eine Welle von Protesten überrollt das Land, macht auch vor Teheran nicht Halt und mit den Nachrichten über Massendemonstrationen kommen auch Nachrichten von Massenfestnahmen und Toten. Alle diese Bilder sind für uns Teil des Fernsehprogramms, des Radios und Social Media (#mahsaamin, #mahsaamini, #womenrights) , aber dort endet die Berührung auch schon.


Schwer vorstellbar

Als Schülerin in einer freien Demokratie ist es schwer vorstellbar was in den Köpfen der jungen Mädchen vor sich geht, die jeden Tag in die Schule gehen, mit dem Wissen, dass sie die nächsten Opfer der Giftgasanschläge sein könnten und dort stellt sich die Frage:

Was ist mir meine Freiheit wert?

Über ein halbes Jahr nach Beginn der Proteste bin ich immer noch Schülerin und im Iran lassen immer noch junge Frauen ihr Leben im Kampf nach Gleichberechtigung und für sich selbst entscheiden zu können.

„Frau, Leben, Freiheit“

Umso bemerkenswerter ist es, dass die Rufe von „Frau, Leben, Freiheit“ noch immer nicht müde geworden sind, denn die Iranerinnen beweisen jeden Tag wer sie sind: starke, mutige Frauen, die ihr Leben selbst bestimmen wollen. Umso schockierender ist es, dass die Welt oder viel mehr Länder, die Werte der Freiheit vertreten, scheinbar machtlos zusehen, wie die Demonstranten alleine für ihre geforderten Reformen einstehen.



Ihnen bedeutet der Ruf nach Freiheit alles. Sie wollen selbst entscheiden, ob sie einen Hijab tragen, ob sie Fahrrad fahren wollen oder ob sie tanzen wollen.

Blickt man auf diese scheinbar fundamentalen und offensichtlichen Forderungen betreffen sie uns wahrscheinlich mehr als wir glauben. Zwar geht es bei uns nicht um Leben und Tod oder grundsätzliche Menschenrechte, aber darum für was wir eintreten wollen.

Sage ich etwas wenn ich sehe, wie einer Frau an der Bahnhaltestelle hinterher gepfiffen wird, oder denke ich mir, dass sich so jemand eh nie ändern wird?

Stehe ich ein für meine Religion, meine politische Meinung ein, oder gebe ich klein bei und lasse den Lautesten gewinnen?

Wie weit würde ich für meine Position gehen?


Wie weit würde ich für meine Position gehen...?

Die Antwort ist schwierig und obwohl ich mir sicher bin, dass mir meine Freiheit alles bedeutet bin ich mir nicht sicher, ob ich dafür sterben würde. Ich bin froh, dass ich das nicht muss, dass ich ohne Angst zur Schule gehen, mit dem Fahrrad fahren, arbeiten und zum Militär gehen darf und ich gebe zu, dass ich wahrscheinlich einiges davon einbüßen würde.


Viele jungen Frauen stehen in diesem Konflikt

In diesem Konflikt stehen viele jungen Frauen, einige mehr, andere weniger und auch wie wichtig bestimmte Freiheiten für jeden sind ist sehr subjektiv. Trotzdem verbindet es uns, wenn diese Freiheiten gefährdet sind: die US Amerikanerinnen, die um ihre Rechte kämpfen, die russischen Journalisten, die alles riskieren für ihre freie Meinung und eben die Iraner, die endlich wieder ein selbst bestimmtes Leben führen wollen.

Auch wenn es wohl noch dauern wird, bis eine Frau im Iran ohne Angst ihre Haare zeigen kann müssen wir uns doch klar machen, wie wichtig es ist, sich über seine Freiheit bewusst zu sein und wenn nötig auch für diese einzustehen – soweit wie wir bereit sind.

104 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page